0

Hannahs Geheimnis

Eine unmögliche Liebe, ein unglaublicher Verdacht, eine tödliche Gefahr

17,00 €
(inkl. MwSt.)

Lieferbar innerhalb 24 Stunden

In den Warenkorb
Bibliografische Daten
ISBN/EAN: 9783492062480
Sprache: Deutsch
Umfang: 352 S.
Format (T/L/B): 3 x 20.5 x 13.7 cm
Einband: Paperback

Beschreibung

Das Schicksal einer jüdischen Wissenschaftlerin im 2.Weltkrieg Berlin, 1938: Die Ausnahme-Physikerin Dr. Hannah Weiss steht kurz vor der bahnbrechendsten Entdeckung des 20. Jahrhunderts: der Atomspaltung. Weil Hannah Jüdin ist, geraten ihre Arbeit und ihr Leben unter dem Nazi-Regime in Gefahr. New Mexico, 1945: CIA-Agent Jack Delaney muss einen Spion enttarnen. Jemand aus dem hoch geheimen Atomlabor verrät Informationen an die Wissenschaftler in Nazi-Deutschland. Hannah, inzwischen in die USA geflohen, wird zu seiner Hauptverdächtigen. 72 Stunden bleiben Jack, die Wahrheit ans Licht zu bringen. Zum historischen Hintergrund des Romans: Hannah, die Hauptfigur des Romans, ist von Lise Meitner inspiriert, einer brillanten jüdischen Physikerin. Meitner war Professorin und leitete am Berliner Kaiser-Wilhelm-Institut eine eigene Abteilung, bis die Nazis ihr 1933 das Unterrichten verboten. Sie und Otto Hahn entdeckten als erste die Kernspaltung. Durch die Nürnberger Gesetze verlor sie nicht nur die offizielle Anerkennung ihrer Forschung, sondern beinahe auch ihr Leben. 1938 musste sie nach Schweden fliehen. Der Nobelpreis für die Entdeckung der Kernspaltung wurde 1944 an Otto Hahn verliehen. Ihr Name wurde nicht erwähnt.

Autorenportrait

Jan Eliasberg ist eine preisgekrönte amerikanische Regisseurin und Drehbuchautorin. Starke Frauenfiguren liegen ihr besonders am Herzen. Hannah's War ist erster Roman.

Schlagzeile

Ein Stück Zeitgeschichte hochspannend erzählt